bildkopf

Phyllobates bicolor

Pfeilgiftfrosch

Größeres BildVorkommen: Kolumbien

Körperlänge: 4 cm

Temperatur: 23 - 28°C

Luftfeuchtigkeit: 85 %

Lebensraum: Bodenbewohnend

Haltung / Zucht: Die P.bicolor sind leicht mit P.terribilis zu verwechseln, vorallem als Jungtiere. Die P.bicolor haben meist eine dunkelgrüne / schwärzliche Unterseite. Am effektivsten ist die paarweise Haltung. Man kann aber auch ein Männchen mit bis zu drei Weibchen halten. Die Aufzucht der Quappen kann, wie bei allen Phyllobaten gemeinsam, bei ausreichenden Platzverhätnissen, erfolgen.

 

Phyllobates terribilis

Schrecklicher Pfeilgiftfrosch

Größeres BildVorkommen: Kolumbien

Körperlänge: 5 cm

Temperatur: 23 - 28°C

Luftfeuchtigkeit: 85 %

Lebensraum: Bodenbewohnend

Haltung / Zucht: Man sollte bei Wildfängen, die immer mal wieder angeboten werde, wegen Ihrer Giftwirkung vorsichtig sein. Die Nachzuchten und auch schon länger in Terrarien lebende P.terribilis haben kaum oder gar keine Giftwirkung mehr. Das Gift wird, so wird vermutet über die Nahrung, wie Asseln, Termiten, Ameisen und Milben aufgenommen. Sie sind sehr kräftige Tiere, die auch sehr großes Futter bewältigen können.

 

Phyllobates vittatus

Pfeilgiftfrosch

bildVorkommen: Costa Rica

Körperlänge: 3 cm

Temperatur: 23 - 28°C

Luftfeuchtigkeit: 85 %

Lebensraum: Bodenbewohnend

Haltung / Zucht: Diese Art ist leicht mit P.lugubris zu verwechseln. Ein sehr leicht zu pflegender Frosch, der jeden Neueinsteiger zu empfehlen ist. Die Männchen trällern sehr wohlklingend.

| Impressum | Kontakt | ©2006 Makan